Wie kann ich mich einbringen?

Jedes Jahr erleben in Deutschland über 130.000 Kinder die Scheidung oder Trennung ihrer Eltern. Der Umgang mit beiden Eltern ist im deutschen Familienrecht ein wesentlicher Bestandteil des Kindeswohls. Für viele Trennungskinder weichen Rechtsansprüche und Lebensrealität jedoch voneinander ab, wenn die Eltern nicht mehr am gleichen Ort wohnen. Denn längst nicht jeder Vater und jede Mutter kann sich die regelmäßigen Ausgaben leisten, die mit der räumlichen Distanz verbunden sind. Viele Kinder wachsen dann als soziale Halbwaisen heran. 

Elternliebe kennt keine Entfernungen

Mit unserer bundesweiten Initiative DIE FAMILIENHANDWERKER engagieren wir uns seit 2008 für Trennungsfamilien. Wir vermitteln kostenfreie Übernachtungen bei ehrenamtlichen Gastgeber*innen.

Hilfe kann so pragmatisch und einfach sein. Ein Gästebett und ein Morgenkaffee – das reicht oft schon! Und ein anreisender Papa oder eine anreisende Mama kann sein Kind regelmäßig besuchen. Mit Ihrem Engagement ermöglichen Sie zuverlässigere und regelmäßigere Besuche der Kinder, denn Sie entlasten den anreisenden Vater oder die anreisende Mutter finanziell und schenken Rückhalt.

Ein ehrenamtlicher Gastgeber*in bietet einem Vater oder einer Mutter in der Regel zwei kostenfreie Übernachtungen pro Monat. Viele unserer Eltern schätzen auch die Möglichkeit mit ihrem Kind zu übernachten oder tagsüber zu spielen. Endlich mal wieder eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen oder zusammen basteln – wunderbar!

Gerne stellt sich der Vater oder die Mutter vorher bei einer Tasse Kaffee oder einem Telefonat bei dem*der Gastgeber*in vor. Das Engagement kann jederzeit unterbrochen oder beendet werden.

Wenn Kindern das Verbundensein mit beiden Eltern erhalten bleibt, sind wir alle die Beschenkten.

Wann werde ich gebraucht?

mindestens einmal im Monat, das Engagement kann jederzeit unterbrochen oder beendet werden

Das sind wir

Seit über 12 Jahren engagieren wir uns mit unserem Besuchsprogramm MEIN PAPA KOMMT und MEINE MAMA KOMMT für Kinder, die nach einer Trennung oder Scheidung weit entfernt von einem Elternteil leben. Viele Kinder wachsen als soziale Halbwaise heran, weil die räumliche Distanz zu finanziellen Mehrausgaben für Anreise und Übernachtung führt, die sich nicht jeder Papa oder Mama leisten kann. Mit unserem Angebot setzen wir uns dafür ein, dass Kinder eine für ihr Leben bedeutsame Beziehung zu beiden Eltern aufbauen können, unabhängig von der Distanz, vom Familien- und Kontostand der Eltern. Denn Kinder haben ein Recht auf beide Eltern. Wir vermitteln Trennungseltern bundesweit kostenfreie Übernachtungen am Wohnort des Kindes bei privaten ehrenamtlichen Gastgeber*innen und konsumfreie Spielzimmer am Tag in Kindergärten und Familienzentren, damit Trennungskinder sich auf den regelmäßigen Umgang verlassen können. Unsere Organisation ist anerkannter Träger der Freien Kinder- und Jugendhilfe. Franziska Giffey, Bundesfamilienministerin a. D. ist unsere Schirmherrin.
Hier findet das Angebot statt

von zu Hause aus, verschiedene Einsatzorte, überregionaler Einsatzort, Prenzlau, Prenzlau Ortsteil Seelübbe, Prenzlau Ortsteil Schönwerder, Prenzlau Ortsteil Klinkow, Prenzlau Ortsteil Güstow, Prenzlau Ortsteil Dedelow, Prenzlau Ortsteil Dauer, Prenzlau Ortsteil Blindow, Prenzlau Ortsteil Alexanderhof, Gemeinde Uckerland, Gemeinde Nordwestuckermark, Amt Gramzow, Amt Brüssow

Sie erhalten
  •  Erfahrungsaustausch
  •  regelmäßige Informationen
  •  Tätigkeitsnachweise
Anforderungen
  •  Altersgruppe: (mind.) 18 Jahre
© Freiwilligen-Agentur Prenzlau 2021